Mitgliederversammlung und Bürgerreisen 2019

DRG Vorstand, v. r. n. l.: Gabriele Umbach-Kuhnke, Dr. Reinhard Zinburg, Gerhard Laier, Irina Schneider, Roswitha Krahn, Doris Feigenbutz, Gerhard Feigenbutz.

 

Die diesjährige Jahreshauptversammlung fand Anfang Februar im Begegnungszentrum in Ettlingen mit überdurchschnittlicher Beteiligung statt.
Der Vorsitzende Gerhard Laier erinnerte daran, dass die 70 Gründungsmitglieder am 26.Januar 1989 die damals so genannte „Deutsch-Sowjetische Gesellschaft Ettlingen“ aus der Taufe gehoben hätten und nach dem Zerfall der Sowjetunion der Name in: „Deutsch-Russische Gesellschaft Ettlingen“ geändert worden sei, eine weltanschaulich und vor allem auch politisch absolut neutrale und unabhängige Vereinigung. Am 12.Juni 1992 ist dann in Gatschina bei St. Petersburg und am 3.Oktober desselben Jahres in Ettlingen vom damaligen OB Josef Offele und seinem Kollegen Stanislav Bogdanov in Russland der Partnerschaftsvertrag unterzeichnet worden. 2019 ist also ein Jubiläumsjahr für die DRG. Die Mitgliederversammlung diskutierte die von Prof. Dr. Umbach vorgeschlagenen Satzungsänderungen, die einstimmig mit einer Enthaltung gebilligt wurden. Neu eingeführt wurde das Amt des Beirates und erfreulicherweise konnte Minister a.D. Dr. Erwin Vetter sogleich dafür gewonnen werden. Interessant und spannend waren natürlich die Wahlen, die ebenfalls überraschend einstimmig mit jeweils der Enthaltung der Kandierenden erfolgten, und nachdem der Vorstand einstimmig entlastet und die Kassenprüfung positiv ohne Einschränkung akzeptiert worden war, folgendes Ergebnis hatten: Gerhard Laier, 1.Vorsitzender; Gabriele Umbach-Kuhnke, 2. Vorsitzende; Dr. Reinhard Zinburg, Schatzmeister; Roswitha Krahn, Schriftführerin; Doris Feigenbutz, Irina Schneider und Gerhard Feigenbutz, Beisitzerin/Beisitzer. Der bisherige stellvertretende Vorsitzende Winfried Ecker und weitere Amtsträger wie Renate Froehlich, Iris Heipek-Beetz und Dr. Rüdiger Dierkesmann (1989 damals als erster Vorsitzender gewählt) scheiden aus ihren Ämtern aus, ihnen allen dankte G. Laier herzlich und würdigte ihre Mitarbeit.

2019 sind zwei Bürgerreisen nach Russland geplant: Vom 25.Mai bis 2.Juni nach St. Petersburg und in die Partnerstadt Gatschina, sowie eine ganz besondere Reise vom 20.-28.Juli von Moskau aus über den „Goldenen Ring“ zu den alten historischen Städten Sergijew Possad, Suzdal, Wladimir, Rostow Welikij und Jaroslawl. Interessenten – auch für Mitarbeit im Verein – mögen sich bei der DRG unter 07243 53 65 88 oder E-Mail info@drg-ettlingen.de bitte melden.